strich 1 

Endlich war es soweit!

Nachdem normale Teamevents – wie so vieles – in den vergangenen Monaten und Jahren der Pandemie zum Opfer gefallen sind, war es nun endlich wieder so weit: das ganze Team kam zusammen, um zwei gemeinsame Tage miteinander zu verbringen.

Dementsprechend gab es viel zu erzählen, schließlich sahen sich sogar einige der Mitarbeiter tatsächlich zum ersten Mal persönlich.

WorkshopDen Auftakt des Mitarbeiter-Events bildeten  mehrere abteilungsspezifische Workshops, deren  Fokus auf der Verbesserung und  Weiterentwicklung interner Prozesse lag.

Im Team wurden Lösungsansätze und  Verbesserungsvorschläge gesammelt, die uns  dabei helfen werden, zukünftig noch besser  zusammenzuarbeiten.

Nach einer wohlverdienten  Stärkung zu Mittag, präsentierten die Gruppen die Ergebnisse, der jeweiligen Workshops und diskutierten offene Fragen in der großen Runde.

Am Nachmittag wuchs die Vorfreude auf den bevorstehenden Ausflug zum Neusiedler See bereits merklich an und so ging es dann ab 15:30 auch sehr schnell los, da eine Reihe von Staumeldungen uns einen Strich durch die Rechnung zu machen drohte.

Doch das Glück war auf unserer Seite, denn entgegen aller Befürchtungen und trotz zahlreicher Baustellen und Stauwarnungen kamen wir zügig bei unserem Ausflugziel, dem Hotel Seewirt Karner & Attila an.

Nach dem Check-In gab es dann erstmal etwas Zeit, um anzukommen und durchzuatmen. Während sich einige für ein kleines Nickerchen zurückzogen, stießen andere mit einem kühlen Bier an der Hotelbar an.

schiffahrt

Kurz vor 19 Uhr versammelte sich das ganze  Team an eben jener Hotelbar, um gemeinsam zu  dem Ausflugsschiff zu laufen, wo uns eine  Schlemmerreise erwartete.

Auf dem Weg zum Schiff strotzten wir dem  aufkommenden Hunger und dem starken Wind. 

 

Gerade als der Schiffmotor schon langsam anlief  und wir dabei waren abzulegen, bemerkte unsere  Kollegin Michaela, das noch jemand fehlte...

…während sich an Bord leichte Panik  breitmachte, spazierte der vermisste Kollege  Gottfried gut  gelaunt und nichts ahnend den Steg entlang.

Der Kapitän war schnell informiert, aber da Schiffe bekanntermaßen über keinen Rückwärtsgang verfügen, musste dieser erst eine große Schleife fahren, bevor das Team sich unter lautem Jubel wieder vervollständigen konnte!

Und so konnte die Schlemmerreise dann auch beginnen!😊

Nach einem köstlichen Essen ließen wir den Tag, ganz entspannt bei netten Gesprächen und dem einen oder anderen Glas Wein ausklingen.team

Am nächsten Morgen stand nun das Sport-Programm auf dem Plan und das hatte es in sich!

Unsere Geschäftsführung hatte sich zum Abschluss noch ein besonderes Highlight aufgehoben und so fuhren wir nach Parndorf zum Lasermaxx.🤖

Eine über 700qm² abgedunkelte Halle mit coolen Lasereffekten, alten Autoreifen, verrosteten Stahlfässern und schwarzen Holzbarren, die als Versteck und Deckung dienten.

Wir bildeten zwei Gruppen, die jeweils 15 Minuten abwechselnd spielten.

In der Halle rannten dann alle wie wild hin und her und versuchten durch gezieltes Treffen der Schutzweste mit Ihrem Laser, Punkte zu sammeln. Die beste Taktik dabei hatte unsere Kollegin Naida, welche sich gut getarnt in einer dunklen Ecke plazierte und jeden der vorbei lief, mit Ihrem Laser erwischte. 

Nach zwei Stunden vollem Körpereinsatz und schweißnassen T-Shirts, waren wir alle dann ausgepowert und erschöpft. So dass wir entschieden, das Mittagessen ausfallen zu lassen und uns auf dem Heimweg zu machen.

Es waren zwei unvergessliche Tage voller Spaß, interessanter Gespräche und toller Location - umso mehr freuen wir uns alle auf das nächste Zusammentreffen bei unserem Infinica-Day am 06.09.2022!😃

 

Kontaktieren Sie uns